• '
    '
  • '
    '
  • '
    '
  • '
    '

Kräuterspaziergänge & Jahreskreisfeste

Seit 2011 biete ich Kräuterspaziergänge und Jahreskreisfeste an.
Alle sechs Wochen treffen wir uns zu einem Kräuterspaziergang. Wir gehen immer die gleiche Runde um den Wandel der Jahreszeiten in der Natur und an den Pflanzen zu beobachten und bewußt zu erleben. Bei den Spaziergängen steht immer eine Pflanze im Mittelpunkt, mit der wir uns intensiv beschäftigen. Aber auch die anderen Kräuter, denen wir begegnen, lernen wir mit allen Sinnen kennen.
So sammelt sich im Laufe der Zeit ein Kräuterwissen an, daß unser Vertrauen in die Heilkraft der Natur stärkt und uns befähigt wieder mehr Selbstverantwortung für die eigene Gesundheit zu übernehmen.
Wir spüren immer mehr, was uns gut tut und gönnen uns eine kleine Auszeit.
Im Anschluß an den Kräuterspaziergang feiern wir den alten Brauch des Jahreskreisfestes. Am Lagerfeuer vertiefen wir das Kräuterwissen mit praktischem Erleben z. B. als Tee oder als Birkenkränzchen o. ä. Wir versuchen die Stimmungen der Natur auch in uns zu erspüren und machen uns die Gesetze der Natur „Sowie außen, so innen. Sowie oben, so unten“ bewußt. Mond- und Sonnenfeste wechseln sich hierbei ab. Die Geselligkeit und das Miteinander stehen hier im Mittelpunkt.

Dauer ca. 3 Stunden
Bitte wetterfeste Kleidung und einen kleinen Imbiss mitbringen.

Grillplatz Aralsee in Dinkelsbühl.

Kräuterwerkstatt

Jeden Monat beschäftigen wir uns mit einer anderen Pflanze. Pro Heilkraut stehen wahlweise zwei Termine zur Verfügung (Samstag oder Mittwoch).
Die Kräuterwerkstatt ist eine Mischung aus Spaziergang, Erleben und praktischer Verarbeitung der Pflanze.
In dem Pflanzenbasiskurs erfahren wir die Pflanze mit allen Sinnen. Wir betrachten sie genau, fühlen und schmecken sie. Ein wichtiger Punkt ist die Erfassung der Pflanze mit der persönlichen Intuition. Mit Hilfe der Signaturenlehre spürt sich jeder in einer kleinen Meditation in die Pflanze hinein und bekommt so wertvolle Impulse, wie die Pflanze persönlich, über das Wissen der Bücher hinaus, verwendet werden kann.
Nach der Ernte wird im Haus der Geschichte das Heilkraut in der modernen Museumsküche zu einem Imbiss und einer kleinen Kostbarkeit (Heilmittel zum Mitnehmen) verarbeitet.

Dauer: 2,5 Stunden
Bitte wetterfeste Kleidung mitbringen.

Die Kräuterwerkstatt findet immer im Haus der Geschichte in Dinkelsbühl statt.

Vorträge


Regelmäßig halte ich Vorträge zu verschiedenen Themen wie z. B.
  • Gesundheit aus der Wald und Wiesenapotheke
  • Räuchern mit heimischen Kräutern
  • Heilkunde der Heiligen Hildegard von Bingen
  • Licht und Lebensfreude für die dunklere Jahreshälfte (Sonnenpflanzen)
  • Kuss der Aphrodite – aphrodisierende Kräuter und Gewürze werden zu Köstlichkeiten für unseren Partner verzaubert

Kinderkräuterwerkstatt

In der Kinderkräuterwerkstatt für Kinder ab sechs Jahren beschäftigen wir uns pro Termin mit einer Pflanze.
Wir entdecken diese mit allen Sinnen, machen kleine Experimente, Spiele und Basteln.
Die Kinder werden selbst aktiv.
Für das leibliche Wohl sorgt die Teebar und der Imbiss wie z. B. Brennesseljoghurt oder Lavendelkekse.

Dauer: 2,5 Stunden
Bitte wetterfeste Kleidung anziehen.
Die Kräuterwerkstatt findet immer im Haus der Geschichte in Dinkelsbühl statt.

Termine

Gerne halte ich auf Anfrage Vorträge, Kräuterspaziergänge, Workshops und Naturerlebniskurse für Kinder. Ich freue mich auf Sie.

Herbst

Kräuterspaziergang: "Herbstfrüchte"

Rund um die Altstadt entdecken wir Ebereschen, verschiedene Apfelsorten, Walnuss.....

Samstag, 19.09.20, 13:30 Uhr - 16:00 Uhr

Kräuterwerkstatt: "Salben rühren" entfällt

Mit etwas Muse und Geduld entstehen wertvolle Balsame aus natürlichen Zutaten.

Samstag, 26.09.20, 13:30 Uhr - 16:00 Uhr

Alle Kurse finden im Haus der Geschichte in Dinkesbühl statt


Die Kräuterwerkstatt und die Kinderkräuterwerkstatt finden immer im
Haus der Geschichte in Dinkelsbühl statt (falls nicht anders angegeben).
Die Kräuterspaziergänge starten immer am
Grillplatz Aralsee in Dinkelsbühl.



Das bin ich

Ich bin verheiratet, habe drei Kinder und lebe seit 2003 in Dinkelsbühl. Aufgewachsen bin ich im bayrischen Voralpenland zwischen Bergen, Wiesen und Wäldern. Dort lernte ich früh, die Schätze der Natur zu entdecken und zu nutzen. In meiner Freizeit halte ich mich gerne draußen und vor allem in den Bergen auf. Ich bin Familiengruppenleiterin beim Deutschen Alpenverein (DAV) und leite regelmäßig mit meinem Mann Familienwanderungen in der Region und im Gebirge. Außerdem erlernte ich das Handwerk des Imkerns und halte seit 2013 meine eigenen Bienen. Auch in meinem Beruf als staatlich anerkannte Erzieherin war mir die Natur und Naturerfahrungen immer wichtig. Das Kräuterthema lies mich nie los. Dann machte ich mein Hobby zum Beruf und besuchte verschiedene Seminare u.a. bei Dr. Ursula Stumpf und Adelheid Lingg. Als Kräuterfrau begann ich 2011 mit „Kräuterspaziergängen und Jahreskreisfesten“ und 2012 die „Kräuterwerkstatt“ im Haus der Geschichte. Seit 2015 biete ich die „Kinderkräuterwerkstatt“ ebenfalls im Haus der Geschichte in Dinkelbühl an. Sie können mich auch für Gruppen, Vereine oder Privat für Wanderungen, Workshops und Vorträge buchen.

Warum „Kräutermacken“?

Auf der Suche nach einem einprägsamen Namen für meine Homepage bin ich auf die Idee gekommen meinen Familiennamen „Mack“ mit den Kräutern zu kombinieren.
Herausgekommen ist „Kräutermacken“.
Ich finde das sehr passend, denn für jede „Macke“ ist schließlich auch ein Kraut gewachsen.

Kräutermacke des Monats

Blätterkäse

1 Tortenbrie 200gr.

Frischkäse

etwas Milch

Zitronensaft

Salz und Pfeffer

frische Blätter von Bärlauch, Birke, Spitzwegerich, Gänseblümchen....

Den Frischkäse mit etwas Milch glattrühren und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Den Tortenbrie der Länge nach durchschneiden.

Die untere Hälfte dicht mit frischen Blättern belegen, mit der Frischkäsecreme bestreichen, die obere Hälfte ebenfalls mit Blättern belegen und

auf den unteren Teil vorsichtig andrücken. Mit frischen Blüten garnieren und genießen.

Die Rezepte der letzten Monate finden Sie unter Rezepte

Zeit nehmen

Sich Zeit nehmen und
bewusstes Wahrnehmen der
Pflanzen und Kräuter
mit all unseren Sinne
ist eine „Wohltat für Leib und Seele“.

Wenn wir uns intensiv mit
einer Pflanze beschäftigen,
entsteht manchmal eine
Beziehung zu ihr.

Wir lernen sie als Helfer
mit ihren Wirkungsweisen
und Botschaften für
unseren Alltag schätzen und lieben.